Märchen auf dem Pfingstberg in Potsdam

"Die Wichtel vom Babelsberg" hieß das heutige Märchenprogramm auf dem Dach des Pomonatempels auf dem Pfingstberg in Potsdam.  Astrid Heiland erzählte Märchen, Sagen und Legenden aus Berlin und Brandenburg.

 

Für musikalische Begleitung sorgte Masaaki Tezuka auf der Chrotta (auch Streichlyra genannt).

Einige kleine Gäste, vor allem Mädchen konnten bei der Musik nicht an sich halten. Sie drehten sich zu den Klängen alter Tänze und Lieder, während der ein oder andere von den  "großen Gästen" bekannte Weisen mit anstimmte.

 

Die kleine Dachterasse war voll besetzt, kein Platz war mehr zu finden.War doch Vielen nicht bekannt das auch Berlin/Brandenburg eine sagenhafte Gegend ist, in welcher nicht nur allerhand Geister unterwegs sind, sondern es auch manches zu erzählen gibt von Rittern, Zauberern und sogar vom Teufel und wie man ihn überlistet....

 

Ein kleiner Nieselschauer gab Dank des Daches eine gemütliche Atmosphäre. Bei angenehmen Temperaturen kam auch die Sonne zum Vorschein und zauberte zu der wunderbaren Kulisse des Belvederes auch noch ein imposantes Wolkenspiel.