Höfische Märchen

"Märchen sind doch alle irgendwie alt" - Ja, ABER jede Zeit, jedes Jahrhundert prägte eigene Märchenformen. Im Barock liebte man am französischen Hof Feenmärchen. Ganze Salons wurden veranstaltet, in welchen sich vor allem die Hofdamen hervor taten, und auch selber Märchen schrieben. Auch wenn es ein Mann war, welche diese mode auslöste: Charles Perrault. Seine Märchensammlung war der Nichte des Sonnenkönigs Gewidmet.

Wir setzen unsere Erzählung in Szenerie mit Musik, Tanz im Kostüm der Zeit, und bringe Märchen vom hof des Sonnenkönigs auf die Bühne.

Nächster Termin:

17. Mai 2018 von 14 - 18 Uhr zu Gast auf dem Feenfest im Britzer Garten

Die verwunschene Fee

14:15 Uhr und 16.00 Uhr Märchenaufführung "Die verwunschene Fee"

16:30 Uhr Reigentänze auf der WIese

16:45 Uhr Ritterspiele auf der Wiese

Britzer Garten, Im und um Rhododendronhain (Nahe Eingang Buckower Damm)

Park-Eintritt: 3,00 €, ermäßigt. 1,50 € (erhöhter Eintritt wegen der Sonderschau „Zauberblüten im Britzer Garten") - Jahreskartenbesitzer 2018 haben freien Eintritt.


Die verwunschene Fee -Mai 2018

Heißt in diesem Jahr unser Märchen vom Hof. Im märchenhaften Monat Mai bietet die Natur draußen eine herrliche Kulisse. Zum Muttertag ging es auf den Pfingstberg nach Potsdam, und am 27. mai 2018 in den Britzer Garten.


Prinz Padaut - 28. Mai 2017

Schon seit einigen Jahren brechen wir Ende Mai, in den Britzer Garten zum Rhododendrinhain auf, zum Feenfest und dürfen dort mit zig kleinen Feen und Rittern Tanzen und spielen. Und wir bringen immer Feenmärchen  vom französischen Hof, des Sonnenkönigs mit.

Prinz Pataud - der Prinz Tollpatsch - gab sich die Ehre. Aber zum Glück gibt es ja am Hof die Feen, um einen edlen Prinze aus ihm zu machen der dann gemeinsam mit den vielen kleinen Feen zum Tanz gehen konnte!